Sturz mit dem Fahrrad

Heute war es wieder mal Zeit das Fahrrad aus dem Keller zu holen und eine richtige schöne Fahrradtour zu unternehmen. Wir haben uns eine neue Route ausgesucht, die ein bisschen mehr Abwechslung bietet (um einen schönen großen Weiher herum und dann durch den Wald).

Der Sturz kurz vor zu Hause

Leider ist das Ganze gar nicht so gelaufen wie gedacht. Meine Frau ist kurz vor zu Hause mit dem Rad gestürzt und hat sich das rechte Bein ziemlich aufgekratzt. Ist in ein Schlagloch gefahren und dadurch wurde der Lenker verrissen. Glücklicherweise ist nichts Schlimmeres passiert – kein Überschlag, Prellung oder gar Bruch.

fahrradsturz

Test: Wundversorgung mit Manuka Honig

Nach einer gründlichen Reinigung ging es dann an die Wundversorgung. Ich habe vor Kurzem das erste mal von Manuka Honig gehört (von meinem Heilpraktiker). Danach habe ich ein bisschen im Internet gelesen und bin dabei auf diese Seite über diesen Honig aus Neuseeland gestoßen. Ich fand Sie ganz gut weil neben allgemeinen Information auch Erfahrungsberichte gelistet werden – unter anderem von einer Verletzung am Fuß, die wohl recht schnell zu heilen schien. Also haben wir über diese Seite gleich mal einen Honig mit MGO-Gehalt 720+ bei Amazon bestellt (die 250 Gramm Packung) – man kann ja nie wissen. Leider war heute der TagLieferung war wie von Amazon gewohnt schnell und unkompliziert.

Nun ging es an den Test: einfach etwas von dem Manuka Honig auf die Wunde drauf, Kompresse drüber und verbinden. Laut meiner Frau hat das nicht gebrannt oder sich unangenehm angefühlt. So war es auch auf der Website beschrieben. Nun bin ich mal gespannt was sich so tut und wie lange es dauert bis die Wunde ausgeheilt ist.

Laut der Internetseite und Wikipedia soll der Honig ja quasi ein richtiges Wundermittel sein. Die Bienen in Neuseeland leisten da ganze Arbeit und stellen so ein natürliches Antibiotikum her, dass extrem wirkungsvoll zu sein scheint (zumindest belegen das wohl die zahlreichen Studien die durchgeführt wurden!). Was mich am Allermeisten fasziniert ist dass es wohl zu keiner Resistenzbildung kommen kann. Da ist uns die Natur wieder mal ein gutes Stück voraus.

Ich habe auf Youtube ein recht interessantes Video zu diesem Wunderhonig gefunden. Finde ich sehr interessant und ist auf jeden Fall sehenswert:

Ende der ganzen Geschichte ist auf jeden Fall dass wir erstmal die nächsten paar Tage keine Radtour mehr machen werden bis wieder alles gut verheilt ist.